Zum Abschluss ein gemeinsamer Rückblick

In vielen Schaufenstern leuchtet die Weihnachtsdekoration. Am Wochenende wurde die vierte Kerze des Adventskranzes entzündet. Und in wenigen Tagen erstrahlt in zahlreichen Häusern der weihnachtlich geschmückte Tannenbaum. Genau die richtige Zeit, um bei einem kleinen Hombrucher Rückblick 2016 Revue passieren zu lassen. Bezirksbürgermeister Hans Semmler und Heinz-Herbert Dustmann, der Vorstandsvorsitzende des Hombruch-Forum e. V. (HF), haben dazu einige Ereignisse des Jahres herausgegriffen, an die sie sich besonders gerne erinnern.

  

„Auch wenn jetzt eigentlich nicht die richtige Zeit für Osterhasen ist, möchte ich meinen Rückblick mit ‚Hombruch hoppelt’ eröffnen“, sagt Heinz-Herbert Dustmann. Kurz vor dem Osterfest waren die beiden Riesenhasen „Hoppel“ und „Stoppel“ in der Hombrucher Fußgängerzone unterwegs. Aus ihren Körbchen beschenkten sie Kinder und Erwachsene mit leckeren Schoko-Eiern. Auf ihrem Weg durch die Hombrucher Einkaufsstraßen und einige Geschäfte trafen „Hoppel“ und „Stoppel“ viele freundliche Menschen und nutzten diese Gelegenheit gleich für gute Gespräche - so von Hase zu Mensch. Dabei waren es wahrlich nicht nur die Jüngsten, die den Hoppelhasen etwas in die langen Ohren flüstern wollten. Auch die Erwachsenen freuten sich über die eine oder andere Lebenswahrheit aus berufenem Hasenmund. „Für die tolle Idee und die Durchführung bedanke ich mich sehr herzlich bei unserem Ausschuss ‚Kleine Aktionen’“, sagt Heinz-Herbert Dustmann vom Hombruch-Forum.

Begegnung der besonders freundlichen Art: „Hoppel“ und „Stoppel“ beschenken Besucherinnen und Besucher der Hombrucher City mit leckeren Schoko-Ostereiern. (Alle Fotos: Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V.)

Bereits zum zweiten Mal in Folge war der Stadtbezirk Hombruch bei der Kika-Show „Dein Song“ erfolgreich gewesen. Nachdem 2015 Victoria Conrady aus Menglinghausen den Wettbewerb gewinnen konnte, schaffte es dieses Jahr Jan Schebaum aus Hombruch ins Finale. „Das ist ein doppelter musikalischer Paukenschlag für unseren Stadtbezirk“, freute sich Bezirksbürgermeister Hans Semmler. Gemeinsam mit Heinz-Herbert Dustmann ehrte der langjährige Bezirkspolitiker die beiden jungen Komponisten: „Es ist schon toll, was Jugendliche aus Hombruch und Umgebung so alles auf die Beine stellen.“

Victoria Conrady und Jan Schebaum (2. & 3. v. r.) haben bei „Dein Song“ richtig Gas gegeben. Dafür werden sie vom Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler (links) und dem HF-Vorstandsvorsitzenden Heinz-Herbert Dustmann (rechts) geehrt.

Um junge Menschen geht es auch beim nächsten Projekt, aber nicht nur. Mit dem „Taschengeld für den Kinderschutzbund“ wollte das Hombruch-Forum gleichzeitig für Kinder und den Umweltschutz sensibilisieren. Auf Anregung von HF-Mitglied Ingrid Timmermann wurde es ins Leben gerufen. Wer beim Einkauf eine Plastiktüte benötigt, wird um eine freiwillige Spende für den Kinderschutzbund Dortmund gebeten. Mit großen Erfolg! Nicht nur Ingrid Timmermann, sondern auch weitere Hombrucher Händler konnten zwischenzeitlich das eine oder andere gut gefüllte Spendenhäuschen an den Kinderschutzbund übergeben. Zudem wurde dadurch der Tütenverbrauch deutlich gesenkt. „Eine super Idee, die ich unbedingt in meinem Jahresrückblick erwähnen möchte“, lobt Heinz-Herbert Dustmann.

Viel Taschengeld für den Kinderschutzbund: HF-Mitglied Ingrid Timmermann und Martina Furlan (v. l.) vom Kinderschutzbund Dortmund freuen über die gut gefüllten Sammelhäuschen.

Einen ersten halbrunden Geburtstag feierte 2016 das Stadtteilfest „Hombruch karibisch“. Immer am ersten Augustwochenende ist es so weit und Hombruch lädt zum „Urlaub im Süden“ ein. „Unser Anliegen ist es, den Menschen vor Ort mitten in den Sommerferien einen Urlaub im Süden zu ermöglichen, ohne dass sie Dortmund verlassen oder ein Flugticket kaufen müssen“, sagt Heinz-Herbert Dustmann. „Wie die letzten Jahre seit der Premiere 2012 gezeigt haben, ist uns das wunderbar gelungen“, freut sich der HF-Vorstandsvorsitzende. „‚Hombruch karibisch’ hat sich zu einem großen Treffen aller Menschen entwickelt, die vier Tage karibische Livemusik und gute Stimmung in Hombruch erleben möchten“, sagt Bezirksbürgermeister Hans Semmler. „Dazu unterstützen wir vom Stadtbezirksmarketing gerne diese schönen Tage auf dem Hombrucher Marktplatz“, betont der Vorsitzende des Stadtbezirksmarketings Dortmund-Hombruch.

Beachvolleyball auf dem Hombrucher Marktplatz gehört selbstverständlich auch zu „Hombruch karibisch“ dazu.

Aber es sind nicht immer nur die großen Veranstaltungen, die im Gedächtnis bleiben. Auch die sprichwörtlichen „Kleinen Aktionen“, für die das Hombruch-Forum sogar einen eigenen Ausschuss gegründet hat, sind besonders schön. Zum verkaufsoffenen Sonntag während des Straßenfestes rief der Ausschuss zum Ratespiel „Hombruch im Detail“ auf. Trotz des sehr wechselhaften Wetters nahmen sich die Festbesucher gerne einige Minuten Zeit, um mitzumachen. Zwölf Detailaufnahmen aus dem Stadtteil mussten korrekt zugeordnet werden. „Damit ist es uns sicherlich gelungen, den Blick wieder auf die Details des Lebens zu lenken“, sagte die Ausschussvorsitzende Tanja Höher.

Glücksfee Wolfgang Koners (v. r. n. l.) mit Ingrid Timmermann, Tanja Höher, Diana Köhler, Bernd Holthoff, Claudia Hiddemann-Holthoff und Martin Grüne vom HF-Ausschuss „Kleine Aktionen“ bei der Ziehung der Gewinner.

Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass Hombruch nur „klein“ gut kann. Gerade mit der Gesundheitsmesse gelingt es der Dortmunder Krankenkasse BIG direkt gesund, dem Hombruch-Forum und dem Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch immer wieder, auf die besondere Vielfalt des Gesundheitsstandortes in Hombruch und Umgebung hinzuweisen. Bei der vierten Auflage des Gesundheitsklassikers haben sich fast zwanzig regionale Anbieter präsentiert. Neben vielen bekannten Gesichtern war erstmalig die Kinder-und Jugendförderung des Dortmunder Jugendamtes und die Darjeelinghilfe Dortmund e. V. mit dabei. „Ich bedanke mich bei allen Akteuren und Unterstützern, die dazu beigetragen haben, dass dies zu so einem großen Erfolg geworden ist“, sagt der HF-Vorstandsvorsitzende Heinz-Herbert Dustmann.

In diesem Jahr mit dem besonderen Gast BIG-Jack, dem freundlich-blauen Stoff-Känguru der BIG direkt gesund: Stefan Ernst (v. l.) von der BIG direkt gesund mit dem Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler, BIG-Jack, Christiane Herzog vom Hombruch-Forum und BIG-Azubi Jennifer Lask.

Besonders attraktiv zeigt sich die Hombrucher City selbstverständlich auch in der Vorweihnachtszeit. „Ich finde es wunderschön, wenn unser HF-Ausschuss ‚Herbst & Winter’ mit den Kindern der benachbarten Grundschulen und der Mira-Lobe-Schule die Weihnachtsbäume auf dem Hombrucher Markt schmückt, die von der Familie Fichna aufgestellt werden“, sagt Heinz-Herbert Dustmann vom Hombruch-Forum. Und Bezirksbürgermeister Hans Semmler resümiert zum Jahresabschluss: „Auch 2016 haben wir als Stadtbezirksmarketing gemeinsam mit dem Hombruch-Forum ein breites Angebot an Veranstaltungen durchgeführt“, sagt der Vorsitzende des Stadtbezirksmarketings Dortmund-Hombruch. Das sei von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen worden, so Hans Semmler, der sich „als Hombrucher Bezirksbürgermeister sehr auf die Fortführung der guten Zusammenarbeit 2017 freut“.

Frohe und friedvolle Feiertage ...

Mit diesen Gedanken wünschen wir Ihnen und uns allen frohe und insbesondere friedvolle Feiertage sowie einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2017!