Hombrucher Advent 2016

Das Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch und das Hombruch-Forum sorgen in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Südwest und dem Schaustellerehepaar Erni und Leo Fichna sowie zahlreichen weiteren  Akteuren für vorweihnachtliche Stimmung in der Hombrucher City und Umgebung.

Bereits bei der Ankündigung des Programms stimmen sich die Akteure auf eine stimmungsvolle Zeit bis Weihnachten ein. (Alle Fotos: Peter Otworowski/Hombruch-Forum)

„Das Paket ist geschnürt! Jetzt laden wir Sie sehr herzlich zum Kommen und Mitfeiern ein“, sagt Bezirksbürgermeister Hans Semmler, der Vorsitzende des Stadtbezirksmarketings, im Namen aller teilnehmenden Institutionen.

Damit schon die Auswahl viel Freude macht, informiert ein ausführliches Faltblatt über alle Angebote. In enger Abstimmung mit den Kooperationspartnern hat es Martin Grüne vom Hombruch-Forum (HF) zusammengestellt. Der Flyer erscheint in einer Auflage von 7.500 Exemplaren und wird ab dem Nachmittag des 21. November 2016 in vielen Hombrucher Geschäften und öffentlichen Einrichtungen ausgelegt. Außerdem kann ein PDF des Faltblattes im Downloadbereich dieser Webseite heruntergeladen werden.

Aufziehen des Adventskranzes am Wappenschmuckbaum in der Hombrucher City

Zum Auftakt der Adventsaktionen wird traditionell am Freitag vor dem 1. Advent (Freitag, 25. November 2016, 11:00 Uhr) in der Hombrucher City neben dem Brunnen am Marktplatz ein beleuchteter Adventskranz am Wappenschmuckbaum aufgezogen. Die Gestaltung des Kranzes erfolgt durch die Firma Blumen Herter.

Die Organisatoren freuen sich, dass die Hombrucher Dachdeckerfirma Gebrüder Thon den Kranz - wie schon in den Vorjahren - kostenlos mit einem großen Kran am Wappenschmuckbaum aufzieht. Der Wappenschmuckbaum wurde von der früheren Harkortgilde gestiftet.

Nach der Begrüßung durch Bezirksbürgermeister Hans Semmler führt eine Moderatorin durch das Programm. Dazu versammeln sich wieder alle 180 Kinder der Harkort-Grundschule rund um den Wappenschmuckbaum, um das große Ereignis mit Liedern, Gedichten und Tänzen gebührend zu feiern. Als Belohnung für die Schülerinnen und Schüler gibt es einen Gutschein für Bastelartikel vom Stadtbezirksmarketing und leckere Schokoladen-Nikoläuse vom Schaustellerehepaar Erni und Leo Fichna.

Erni Fichna mit einem der Schoko-Nikoläuse, die sie und ihr Mann Leo Fichna auch in diesem Jahr wieder für das Hombrucher Vorweihnachtsprogramm stiften.

Hombrucher Weihnachtsbeleuchtung vom 1. Advent bis Anfang Januar 2017

Rechtzeitig zum 1. Advent am 27. November 2016 wird auch wieder die Hombrucher Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen. Bis Anfang Januar 2017 sorgt das Hombruch-Forum mit LED-Strahlern und Ice-Drops in den größeren Bäumen an der Harkortstraße für eine besondere Lichtstimmung. Wie schon in den Vorjahren gestaltet außerdem das HF-Mitgliedsunternehmen Bellluci einen großen Baum am Hombrucher Marktplatz mit LED-Strängen und Ice-Drops. In Bereichen der Harkortstraße, in denen kleinere oder keine Bäume stehen, und in einigen Nebenstraßen dekorieren Geschäftsinhaber und Immobilieneigentümer ihre Vordächer und Hausfassaden ebenfalls festlich mit Ice-Lites. „Für dieses auch finanzielle Engagement im Sinne einer weihnachtlichen Beleuchtung für Hombruch bedanke ich mich sehr herzlich“, betont der HF-Vorstandsvorsitzende Heinz-Herbert Dustmann.

Aufstellen und Schmücken der Weihnachtsbäume rund um den Glücksbrunnen am Hombrucher Marktplatz

Erni und Leo Fichna stellen wieder zehn große Tannen (ca. 6,50 m hoch) am 26. oder 27. November 2016 rund um ihren weihnachtlich geschmückten Imbissstand an den vorhandenen Laternen rund um den Wappenschmuckbaum auf.

Die Tannen werden wieder von Schulklassen der vier benachbarten Schulen, der Harkort-, Brüder-Grimm- und Schubert-Grundschule sowie der Mira-Lobe-Schule am Dienstag, 29. November 2016, ab 12.00 Uhr geschmückt. Die Organisation übernimmt Dorothea Orefice vom HF-Ausschuss „Herbst & Winter“. An den Materialkosten beteiligt sich neben dem Hombruch-Forum und dem Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch auch das Hombrucher Bastelfachgeschäft „Kunst & Kreativ“.

Dorothea Orefice (v. l.) und Martin Grüne vom HF-Ausschuss "Herbst & Winter" sowie Karen Ludwig von „Kunst & Kreativ“ mit einigen Bastelbeispielen und dem Programmflyer.

Weihnachtslichter-Bastelaktion in der Küster-Passage

Die Aktion wird am 3. Dezember 2016 von 11:00 bis 13:30 Uhr durchgeführt. Gebastelt wird in der Küster-Passage an der Harkortstraße 64, direkt neben Akzente Leonardo. Kinder und deren Eltern oder Begleitpersonen können beispielsweise Lichtertüten mit bunten Weihnachts- und Wintermotiven bekleben oder schöne Weihnachtskarten gestalten und anschließend als Geschenk mit nach Hause nehmen. Dazu laden das Hombruch-Forum und das Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch ein. Das Bastelmaterial stellt der Hombrucher Fachmarkt „Kunst & Kreativ“ zur Verfügung. Eine Kinderbetreuung ist bei diesem Angebot nicht möglich.

Der Nikolaus besucht die Hombrucher City

Am Dienstag, 6. Dezember 2016, besucht der Nikolaus um 16:00 Uhr die Harkortstraße und beschert alle Kinder auf dem Podest vor der Evangelischen Kirche am Marktplatz mit Nikoläusen aus Schokolade, die das Schaustellerehepaar Erni und Leo Fichna gestiftet haben.

Das Friedenslicht von Bethlehem

Zur Übergabe des Friedenslichtes von Bethlehem sind Menschen aller Glaubensrichtungen am Montag, 12. Dezember 2016, um 17:00 Uhr eingeladen. Sie treffen sich zu einer interkulturellen Andacht auf dem Podest vor der Evangelischen Kirche am Markt. Es wird gemeinsam gebetet und gesungen. Kerzen werden am Friedenslicht entzündet und an die Bezirksvertretung Hombruch und alle Passanten übergeben. Das Licht gilt als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl.

Kindertheater mit freiem Eintritt und kostenloser Kinderbetreuung

Besonders beliebt ist die kostenlose Kinderbetreuung, die schon seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit angeboten wird. Dieses Jahr öffnen sich wieder die Tore des Südwest-Forums an der Harkortstraße 55 (direkt neben der Evangelischen Kirche) am 10. und am 17. Dezember von 10:00 bis 13:00 Uhr. Dort werden Kinder im Alter zwischen 4 und 10 Jahren von den pädagogischen Fachkräften des Evangelischen Kindergartens Hombruch betreut. Jeweils gegen 11:00 Uhr gibt es ein tolles Theaterstück. Die Kinderbetreuung und der Eintritt zum Theaterstück sind frei!

Samstag, 10. Dezember 2016, um 11:00 Uhr: „Wo bitte geht’s zum Südpol, Polly Eisbär?“,  aufgeführt durch „Die Märchenbühne“ mit Daria Nitschke.

Samstag, 17. Dezember 2016, um 11:00 Uhr: „Weihnachten bei den Schmuddels“, aufgeführt vom Dortmunder Turbo Prop Kindertheater.

„Wir möchten damit den Eltern die Möglichkeit geben, ganz in Ruhe einkaufen zu können, während ihre Kinder gut aufgehoben und betreut sind“, sagt Silvia Hollmann-Schiek, die Leiterin der Bezirksverwaltungsstelle und Geschäftsführerin des Stadtbezirksmarketings.

Aktionen der Evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Südwest

Viele Konzerte stimmen die Menschen im Dortmunder Süden auf die besinnliche Zeit ein. In der Evangelischen Kirche am Hombrucher Marktplatz finden wieder traditionell an den Sonntagen im Advent jeweils um 17:00 Uhr Adventskonzerte statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde:

  • 27. November 2016: Adventsfest in Barop
  • 3. Dezember 2016: Fest in der Ev. Kirche Eichlinghofen
  • 16. Dezember 2016: Fest in der Margarethenkapelle
  • 18. Dezember 2016: Offenes Singen in der Ev. Kirche am Markt

Krippenausstellung vom 26. November bis 4. Dezember 2016

In der Ev. Kirchengemeinde Dortmund-Südwest findet in der Kirche am Markt in Hombruch eine Krippenausstellung statt. Sehr zahlreich und in ihrer Art sehr unterschiedlich sind die dort ausgestellten Krippen. Jede hat eine eigene Geschichte. Mal zum Schmunzeln, mal sehr bewegend oder anrührend. Die Öffnungszeiten können auf der Homepage www.kirche-do-suedwest.de eingesehen werden.

Aktionen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens

Am 27. November 2016 erfolgt die Glockenweihe der neuen Glocken in der Hombrucher Kirche. Mit insgesamt zehn Glocken verfügt die Kirche an der Deutsch-Luxemburger Straße dann über so viele Glocken wie keine andere Kirche in Dortmund. Ein weiterer Höhepunkt ist das Einläuten des neuen Geläutes am 23. Dezember 2016.

Auch wenn das „Glöckchen“, das Pastor Christian Conrad zur Programmvorstellung mitgebracht hat, im Vergleich zum neuen Geläut der St.-Clemens-Kirche eine Miniaturausgabe ist, so hat er auch schwer zu tragen gehabt.

„Nikolaus-Markt“ am 11. Dezember 2016 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Im Wilhelm-Oberhaus-Heim, Eschenstraße 10, in DO-Hombruch findet ein „Nikolaus-Markt“ statt. In adventlicher Kulissewerden moderne Weihnachtsdekorationen, selbstgebastelte Holzartikel, Weihnachtskarten, adventliche Köstlichkeiten, Plätzchen, selbstgemachte Marmeladen und Weihnachtsliköre angeboten. Für das leibliche Wohl sorgen mittags leckere Suppen und nachmittags die „Kaffee & Kuchen & Waffel-Tafel. Um 16:00 Uhr wird der Nikolaus kommen und kleine Überraschungen verteilen.

Kunstausstellung der Kinder-Malgruppe „Kirchenmäuse“

Im Pfarrsaal  der Kirchengemeinde Maria Königin, Baroper Str. 378, findet am 4. Dezember 2016 die Kunstausstellung „Erzengel – die Engel, die vor Gott stehen“ um 11:30 Uhr statt.

Aktionen der die "Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e. V."

Anlässlich des „Barbara-Tages“ am 4. Dezember 2016 werden sich die "Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e. V." gemeinsam mit dem Botanischen Garten Rombergpark mit einer Führung und anschließendem Barbara-Zweige-Schneiden bei Glühwein und Tee an den Adventsaktionen 2016 beteiligen. Die Führung beginnt um 11.00 Uhr am Haupteingang „Torhaus“.

Hintergrundwissen: Die Heilige Barbara ...

... galt zu ihrer Zeit im 3. Jh. als Schönheit mit scharfen Verstand und besonderer Standhaftigkeit. Sie stammte aus Nikomedia, dem heutigen Izmit in der Türkei. Mit dem Übertritt ins Christentum begann ihr Martyrium, welches erst mit der Enthauptung durch den eigenen Vater beendet wurde. Sie ist die Schutzpatronin verschiedener Gruppierungen und gemäß alten Überlieferungen und Bräuchen werden am 4. Dezember Barbara-Zweige geschnitten und Barbara-Weizen ausgesät. Sie sind herzlich eingeladen an diesem Brauch im Botanischen Garten Rombergpark teilzunehmen und Ihre eigenen Barbara-Zweige zu schneiden. Nach regionalem Volksglauben bringt das Aufblühen der Barbarazweige Glück im kommenden Jahr. Es gibt eine alte Bauernregel: „Knospen an St. Barbara, sind zum Christfest Blüten da.“

Info

Wer sich über diese und weitere Veranstaltungen informieren möchte, findet in vielen Hombrucher Geschäften und öffentlichen Einrichtungen einen ausführlichen Flyer. Ein PDF des Faltblattes kann außerdem im Downloadbereich dieser Webseite oder bei www.hombruch.dortmund.de heruntergeladen werden.