Die ErlebBar und das MGHZ geben gemeinsames Kochbuch heraus

Was passiert, wenn eine Eventküche und eine Zahnarztpraxis gemeinsam ein Kochbuch herausgeben? Muss sich der geneigte Leser, die interessierte Leserin auf exotische Gerichte à la Möhrengemüse mit Wurzelbehandlung, Vanille-Parfait an Amalgam-Füllung oder Reissüppchen für den hohlen Zahn einstellen? Mitnichten! Die ErlebBar und das Mundgesundheitszentrum (MGHZ) in Hombruch zeigen, dass dabei durchaus ernsthafte Rezepte herauskommen können und der Spaß trotzdem nicht auf der Strecke bleibt.

Drei Mann an einem Herd - vom Pürierstab ganz zu schweigen: Küchenchef Nils Walbrecht (v. l.), Zahnarzt Dr. Alexander Rether und Inhaber Thorsten Schulenburg am professionellen Herd der ErlebBar. (Foto: Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V.)

„Erleben geht durch den Magen“, gab Zahnarzt Dr. Alexander Rether zum Startschuss im Sommer 2016 das passende Motto aus. In diesem Sinne trafen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MGHZ dreimal mit Nils Walbrecht, dem Küchenchef der ErlebBar im Hause von REWE Schulenburg an der Harkortstraße. „Pro Termin haben wir in wechselnden Gruppen je acht, zehn oder zwölf Gerichte gekocht und danach verkostet“, berichtet Nils Walbrecht. Die Rezepte dazu hatte das MGHZ-Team selbst mitgebracht. „Meine Aufgabe war es, die einzelnen Gerichte kulinarisch zu interpretieren und Tipps zum Anrichten zu geben“, erklärt der Küchenchef. Gleichzeitig wurde die gute Gelegenheit genutzt, damit eine Profifotografin aussagekräftige Bilder für das Kochbuch aufnehmen konnte. „Es war eine lockere und sehr nette Atmosphäre“, erinnert sich Dr. Alexander Rether gerne an das gemeinsame Kochen.

Vom Koch-Event bis zum Kochbuch war dann noch viel Detailarbeit nötig. In Olga Alfimowa hatte Nils Walbrecht eine engagierte Mitstreiterin. Die Leiterin des Patientenempfangs im MGHZ übernahm für die Praxis die Kochbuch-Koordination. Bei mehreren Treffen wurde die Zusammenstellung der Rezepte fein abgeschmeckt. „Aus über 60 Rezepten mussten wir rund 30 bis 35 Gerichte auswählen“, erläutert Nils Walbrecht. So kann das Buch ein leckeres Gesamtwerk werden. Ende November erscheint das Werk nun in zwei Ausführungen und einer Auflage von 2.500 Exemplaren. Auf jeweils 60 bis 70 Seiten werden die Gerichte der MGHZ-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wohlschmeckend präsentiert. Darüber freuen sich die Patientinnen und Patienten der Zahnarztpraxis, die eines der beiden Kochbücher als Geschenk erhalten. Zum Auftakt werden einige von ihnen in die ErlebBar eingeladen, damit das Team des MGHZ die ersten Exemplare des Buches im kulinarischen Rahmen überreicht. Selbstverständlich wird dabei gemeinsam gekocht und passend zur Jahreszeit auch Leckeres für den Advent gebacken.

Wie ist dieses Gemeinschaftsprojekt entstanden?

Dr. Alexander Rether und Thorsten Schulenburg, der Inhaber der ErlebBar und Geschäftsführer des gleichnamigen REWE-Supermarktes an der Harkortstraße, haben sich über das Hombruch-Forum (HF) kennengelernt. In dem Netzwerk unternehmerisch Tätiger aus Hombruch und Umgebung sind die beiden Betriebe schon seit Jahren Mitglied. Schnell war klar, dass sie nicht nur unternehmerisch auf einer Wellenlänge schwimmen, sondern viele weitere Vorlieben teilen. „Kochen ist eine total kreative Sache“, nennt Dr. Rether ein Beispiel. Was Thorsten Schulenburg nur bestätigen kann. „Es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen“, zitiert der Inhaber der ErlebBar den chinesischen Philosophen Konfuzius. So kam eine Zutat zur anderen, ein Gewürz zum nächsten - und am Ende war die Idee zu dem Kochbuch geboren. „Ich bin ganz begeistert, welche Kreativität die Mitglieder in unserem Netzwerk Hombruch-Forum entwickeln“, freut sich Heinz-Herbert Dustmann. Am liebsten würde der HF-Vorstandsvorsitzende selbst auch eines der brandneuen Kochbücher erwerben. Diese sind allerdings den Patientinnen und Patienten des MGHZ vorbehalten und nicht frei verkäuflich.

Eine Event- und Showküche für bis zu 60 Personen

  • Die ErlebBar wurde von Hans und Thorsten Schulenburg im Oktober 2010 gegründet.
  • Sie liegt oberhalb des REWE-Supermarktes an der Harkortstraße 35.
  • Der Zugang ist nur durch das Ärztehaus an der Harkortstraße 37 - 39 (1. Obergeschoss) möglich.
  • Im gediegenen Rahmen bietet Küchenchef Nils Walbrecht mit seinem Team Kochevents zur Teambildung, für Tagungen und viele andere Anlässe an.
  • Die Gruppengröße kann bis zu 60 Personen betragen, aber gerne auch kleiner sein.
  • Außerdem gibt es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm vom Koch- und Grillkurs bis zum Weinabend.
  • Dazu ist die Event- und Showküche mit professioneller Küchentechnik ausgestattet.
  • Reservierungen: 0231/ 715 247, 0151/ 188 605 11, www.erlebbar-dortmund.de, info@erlebbar-dortmund.de

Russische Eier nach einem Rezept der russischen Großmutter von Olga Alfimowa

  • Zutaten: 10 Eier, 1 1/4 Zwiebeln, 313 Gramm Champignons, Mayonnaise, Schnittlauch
  • Zubereitung: Die Eier (sehr) hart kochen, schälen und halbieren. Die Eigelbe herausnehmen und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel fein hacken und mit etwas Öl andünsten. Die Champignons in kleine Scheiben schneiden und zusammen mit den Zwiebeln dünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet. Die Zwiebel-Pilz-Mischung zu den Eigelben geben und alles gut vermischen, bis sich eine füllungsgeeignete Masse gebildet hat. Nun mit einem Teelöffel die Eierhälften mit der Masse befüllen. Zum Abschluss je einen Klecks Mayonnaise auf jede Hälfte geben und mit Schnittlauchringen (oder Petersilie) bestreuen. Die Mengenangaben sind bei diesem Rezept etwas schwierig und müssen manchmal etwas variiert werden.
  • Arbeitszeit: Ca. 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: normal