Mitgestalten noch möglich!

Es ist ein Qualifizierungs-Geschenk für die Hombrucher Geschäftswelt. Angerichtet, wie auf einem Silbertablett. Man (und frau) muss nur zugreifen. Und sogar besser: Die Geschäftsleute aus dem Stadtbezirk Hombruch können aktuell noch an der Themenfestlegung mitwirken. Mit einer großen Auftaktveranstaltung startet das Bildungsprojekt „LiWa - Lernen im Wandel“ am Donnerstag, 14. November 2013, um 19.15 Uhr im Südwest-Forum neben der Evangelischen Kirche am Markt, Harkortstraße 55. Zielgruppen sind insbesondere der Einzelhandel und das Ladenhandwerk.

Hartmut Hering und Kerstin Pipjorke von SI, Bezirksbürgermeister Hans Semmler und der HF-Vorstandsvorsitzende Heinz-Herbert Dustmann (v. l.) laden zur LiWa-Auftaktveranstaltung am 14. November ein. (Foto: Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V.)

„Kommen Sie, diskutieren Sie mit uns darüber, wo in Hombruch besonderer Bedarf besteht, und gestalten Sie dadurch die Themen von ‚LiWa’ mit“, lädt Heinz-Herbert Dustmann, der Vorstandsvorsitzende des Hombruch-Forum e. V., die unternehmerisch Tätigen aus Hombruch und Umgebung zum aktiven Mitmachen ein. Das Hombruch-Forum hat „LiWa“ in den Stadtbezirk geholt und gemeinsam mit den Projektleitern in den letzten anderthalb Jahren intensiv vorbereitet. „Daher freue ich mich jetzt besonders, dass am 14. November der endgültige Startschuss für ‚LiWa’ fällt“, sagt Heinz-Herbert Dustmann vom Hombruch-Forum. Jetzt ist das noch junge Netzwerk unternehmerisch Tätiger gemeinsam mit dem Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland und der Agentur Soziale Innovation GmbH (SI) Projektpartner der Qualifizierungsinitiative.

Wichtig: Das Projekt richtet sich an alle Adressaten der Bereiche Einzelhandel und Ladenhandwerk im Stadtbezirk! Für die Teilnahme ist keine Mitgliedschaft in einem Netzwerk - wie dem Hombruch-Forum oder der IG Kirchhörde - notwendig. Im Rahmen von „LiWa“ können Unternehmer und Angestellte qualifizierte Schulungen, Workshops und weitere Angebote direkt vor Ort wahrnehmen. Durch die Finanzierung des Projektes über das Förderprogramm „weiter bilden. Initiative für berufsbegleitende Bildung“ ist die Teilnahme immer kostenfrei.

Eine erste Themenfestlegung wurde bereits bei der Informationsveranstaltung und einer anschließenden Mailabfrage im letzten Jahr getroffen. „Seitdem hat sich aber möglicherweise der Bedarf verändert, sodass es für uns wichtig ist, das Programm an den aktuellen Stand anzupassen“, erläutert Hartmut Hering. „Daher sollten möglichst viele Einzelhändler kommen und sagen, wo ihnen im Stadtbezirk Hombruch möglicherweise der Schuh drückt“, hofft der erfahrene SI-Projektleiter, der die Auftaktveranstaltung moderiert und gemeinsam mit seiner Kollegin Kerstin Pipjorke das bis Ende 2014 laufende Projekt begleitet. „Auf der Basis des Abends wird dann das Programm für 2014 von uns konkret geplant und organisiert“, macht Hartmut Hering noch einmal die Bedeutung der Teilnahme deutlich.

„Auf allen Ebenen hört man die Aufforderung: Bildung, Bildung, Bildung!“, sagt Bezirksbürgermeister Hans Semmler und erklärt: „Mit dem Angebot ‚Lernen im Wandel’ wird im Stadtbezirk Hombruch auf Initiative des Hombruch-Forums für alle im Einzelhandel und Handwerk Tätigen dieses Angebot auch für den eigenen Erfolg gemacht.“

Weitere Informationen zu „LiWa - Lernen im Wandel“ telefonisch unter 0231/ 88 08 64 24 bei Hartmut Hering oder Kerstin Pipjorke.