„Hombruch wünscht sich ...“ den verlorenen Bärenschuh zurück

Über einhundert Wünsche schrieben die Besucherinnen und Besucher des 35. Hombrucher Straßenfestes auf. Sie nahmen an der Aktion „Hombruch wünscht sich was“ des Hombruch-Forums (HF) teil. Dazu hatte der HF-Ausschuss „Kleine Aktionen“ am verkaufsoffenen Sonntag eingeladen. Das Wunsch-Team um Tanja Höher laminierte die beschriebenen Kärtchen und hängte sie an die Bäume vor der evangelischen Kirche an der Harkortstraße. „Die Spannbreite der Wünsche war enorm und reichte von ganz persönlichen Hoffnungen bis zu dem Wunsch, mehr Spielplätze zu bauen“, berichtet die Ausschussvorsitzende. Auch nach dem Straßenfest blieben die Wünsche noch einige Tage an den Bäumen hängen. „Ich habe gesehen, dass Kinder und auch Erwachsene stehen geblieben sind, um sich die Wünsche durchzulesen“, freut sich Tanja Höher von der Boutique Allegra über die Nachhaltigkeit der Aktion. Ein ganz großer Wunsch kam allerdings zu spät und erreichte das Hombruch-Forum erst in der Woche nach dem Straßenfest ...

Das Wunschbaum-Team des HF-Ausschusses „Kleine Aktionen“ mit Jens Küchenthal (v. l.), Martin Grüne, Bernd Holthoff, Tanja Höher, Claudia Hiddemann-Holthoff und Diana Köhler. (Foto: Peter Otworowski/Hombruch-Forum e. V.)

„Leider haben wir die Aktion ‚Hombruch wünscht sich was’ verpasst, denn hier hätte meine Tochter liebend gerne ihren allerliebsten Wunsch kundgetan“, schrieb Nicola Schulte dem Hombruch-Forum über die Website des Vereins. Beim Besuch des Straßenfestes hatte der Regenbogenbär „Laura“ ihrer Tochter Jandia seinen Bärenschuh verloren. Für den Bären und die sechsjährige Bärenmama eine ganz schlimme Sache! Denn der Bär tanzt so gerne, aber mit nur einem Schuh lässt es sich einfach nicht tanzen. „Es wäre sooo schön, wenn dieser Schuh wieder auftauchen würde“, ist daher der größte Wunsch von Jandia. Besonders da das Schuhpaar erst zum Geburtstag im Juli geschenkt worden war.

Da möchte das Hombruch-Forum natürlich helfen und bittet alle Hombrucherinnen und Hombrucher um ihre Aufmerksamkeit. „Vielleicht ist der Schuh ja irgendwo aufgetaucht und kann über diesen Weg zurückgegeben werden“, hofft Tanja Höher. Wer den Schuh gefunden hat, sollte sich telefonisch unter 0231/ 71 00 - 213 oder per Mail an info@hombruch-forum.de mit dem Hombruch-Forum in Verbindung setzen, das sich gerne mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei dem ehrlichen Finder bedanken möchte.

Wichtig: Der Bärenschuh ist regenbogenfarben und mit einem Blumendiamanten besetzt. Er sieht so aus wie sein Gegenstück auf diesem Foto ...