Anstoß zur zweiten Halbzeit

Für die Fußball-Bundesliga hat gerade die Hinrunde begonnen. Das Qualifizierungsprogramm „LiWa - Lernen im Wandel“ startet im September bereits in die zweite Halbzeit. Durchgeführt wird es von der „Soziale Innovation GmbH“ in enger Zusammenarbeit mit dem Hombruch-Forum und dem Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland e. V. Mitmachen können alle Vertreterinnen und Vertreter von Einzelhandel und Ladenhandwerk aus dem Stadtbezirk Hombruch. Die Teilnahme an den Seminaren und Workshops ist kostenfrei.

Heinz-Herbert Dustmann, der Vorstandsvorsitzende des Hombruch-Forums, kann eine positive Bilanz der ersten Halbzeit ziehen. „Die Macher von ‚LiWa’ haben nicht zu viel versprochen. Das Projekt unterstützt den Hombrucher Handel sehr konkret dabei, auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Nicht wenige Betriebe haben die in den Seminaren vermittelten Erfahrungen bereits praktisch umgesetzt.“ Für die kommenden Monate wünscht er sich deshalb wieder eine rege Teilnahme des örtlichen Handels an den Qualifizierungsangeboten: „Wer bis jetzt noch keine Gelegenheit hatte, die kostenfreien Veranstaltungen zu besuchen, sollte dies unbedingt nachholen.“

Projektleiter Hartmut Hering von „Soziale Innovation“ freut sich über diese Unterstützung: „Auch mit unseren Seminar- und Workshopangeboten im Herbst möchten wir die Betriebe und ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, sich noch besser auf das sich verändernde Kaufverhalten der Kunden einzustellen. Insbesondere wollen wir dazu beitragen, dass der Hombrucher Handel das kommende Weihnachtsgeschäft optimal nutzen kann. Je mehr Betriebe mitmachen, desto besser für den Standort.“

Viele Kunden wollen heute nicht nur ein Produkt kaufen, sie suchen ein Einkaufserlebnis. Wie man mit geringem Aufwand solche Erlebnisse bieten kann, ist Thema des Seminars „Mehr Frequenz durch Events im Laden“ am Donnerstag, 11. September 2014, von 9.30 bis 13.30 Uhr im Dula-Center, Karlsbader Str. 1a, in Hombruch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln Ideen für originelle und dennoch kostengünstige Veranstaltungen und lernen die wesentlichen Kriterien einer professionellen Umsetzung kennen.

Ebenso wichtig wie betriebsbezogene Events sind gemeinsame Aktionen der Händler. Sie sind das Thema der Projektworkshops zur Stärkung der innerörtlichen Kooperation. Der nächste Workshop findet am Mittwoch, 17. September, von 19.15 bis 21.15 Uhr im Südwest-Forum an der Harkortstraße 55 statt. Als Ergebnis der Frühjahrs-Workshops hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Fragebogen für eine Kundenbefragung entwickelt, die nähere Aufschlüsse über veränderte Wünsche der Hombrucher Kundinnen und Kunden liefern soll. Auf Treffen im September sollen nun Durchführung und Auswertung der Befragung konkret geplant werden. Es können sich auch Interessierte beteiligen, die an den Workshops bisher nicht teilnehmen konnten.

Kostenfrei, aber bitte mit Anmeldung ...

  • Durch die öffentliche Förderung ist die Teilnahme an allen „LiWa“-Veranstaltungen kostenlos.
  • An Workshops können sich alle unternehmerisch Tätigen und Interessierte aus dem Stadtbezirk Hombruch beteiligen.
  • Seminare sind ausschließlich für Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus Einzelhandel und Ladenhandwerk im Stadtbezirk gedacht.
  • Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, sich bis spätestens zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail oder telefonisch anzumelden.
  • Kontakt: „LiWa“-Projektmitarbeiterin Kerstin Pipjorke, Telefon 0231/ 88 08 64 24, E-Mail pipjorke@soziale-innovation.de