Hombruch bildet aus!

Das Projekt ist ein Kooperationsprojekt des Stadtbezirksmarketing DO-Hombruch und des Hombruch-Forum e.V.

Marc. D. Wernicke/ Hombruch- Forum e.V. Von links nach rechts: Silvia Hollmann-Schiek, Geschäftsführerin, Leiterin der Bezirksverwaltungsstelle DO-Hombruch; Wolfgang Koners, Dortmunder Volksbank, Filiale Hombruch, Vorstand HF (Hombruch-Forum); Sandra Karpati, Lennhof Gastronomie GmbH & Co.KG, HF Mitglied; Hildegard Thiem, alle-pflege.de GmbH, HF Mitglied; Heinz-Herbert Dustmann, Vorstandsvorsitzender HF; Diana Köhler, Sparkasse Dortmund (GS Hombruch); HF Mitglied, Hans Semmler Bezirksbürgermeister, Vorsitzender Stadtbezirksmarketing Dortmund; Claudia Hiddemann-Holthoff, Geschäftsführerin HF

Alle guten Dinge sind drei. Hombruch kann nicht nur karibisch und gesund, Hombruch kann auch ausbilden. Mit der neuen Initiative „Hombruch bildet aus!“ möchte das Hombruch-Forum e.V. (HF) über die Ausbildungskompetenz vor Ort informieren und als Netzwerk unternehmerisch Tätiger im Stadtbezirk DO-Hombruch eine höhere Verantwortung für die eigene Erwerbs- und Bildungsbiographie des Stadtbezirks übernehmen.

Hierbei will der Verein vor Ort Präsenz zeigen und Netzwerkangebote für Auszubildende und Ausbilder zur Verfügung stellen. Hierfür hat das HF Kooperationen mit Institutionen und Einrichtungen angestrebt, die dasselbe Ziel verfolgen und eigenständige Programme anbieten.

Die öffentliche Auftaktveranstaltung soll im dritten Quartal des Jahres 2019 erfolgen.

Fester aktiver Kooperationspartner und Unterstützer ist das Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch. „Das Konzept ist sehr gut angekommen“, betont Bezirksbürgermeister und Vorsitzender des Stadtbezirksmarketing DO-Hombruch Hans Semmler. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt für unseren Stadtbezirk etwas vollkommen Neues bekommen, welches Strahlkraft über Dortmund-Hombruch hinaus entwickeln kann.“ Das Projekt wird aus Mitteln der Säule 1 des zentralen Stadtbezirksmarketings finanziert.

 Das Hombruch Forum sucht:

  • Ausbildungsbetriebe, die das Projekt "Hombruch bildet aus!" unterstützen und aktiv mitmachen möchten.

Was sollten die interessierten Betriebe tun:

  • Rückmeldung beim Hombruch-Forum
  • Ausfüllen des Anmeldebogens und Bekanntgabe der Ausbildungsstellen
  • Teilnahme an einer öffentlichen Veranstaltung (ein Tag, Termin steht noch nicht fest) im dritten Quartal des Jahres 2019, um sich mit dem Betrieb zu repräsentieren (die Stände werden gestellt, die Teilnahme ist kostenlos)

Zielsetzungen für "Hombruch bildet aus!"

      1. Unmittelbare Ziele

  • Es ist geplant, dass sich ebenso Kooperationspartner (Einrichtungen und Institutionen) auf der öffentlichen Auftaktveranstaltung repräsentieren.
  • Mit dem Programm der Veranstaltung findet die Vorstellung des Jahresprogramms statt. 
  • Anbieten von Eignungstests und Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Ausbildung.
  • Bezüglich des Jahresprogrammes werden auf der Veranstaltung z.B. Flyer, Infobroschüren und Programmhefte zur Verfügung gestellt, der auf die einzelnen Programme aufmerksam machen.
  • Die einzelnen Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich vorzustellen.
  • Suche nach Ausstellern in und ggf. außerhalb des HF, die dauerhaft Interesse haben, das Projekt mit zu tragen (Ausbildungspartnerschaft, zur Verfügungstellung von Praktikumsplätzen, Schnupperkurse, Betriebsrundgänge etc.)
  • Die Veranstaltung bietet rund um Ausbildung dem Zielpublikum, Jugendlichen, Schulabgängern, Haupt-, Real-, Gesamtschülern und Gymnasiasten, Praktikanten, Quereinsteigern, Absolventen der Universitäten, Umschülern, die Möglichkeit, sich zu informieren und an bestimmten Programmen teilzunehmen.
  • Bei der Veranstaltung soll die Netzwerkbildung für Ausbildungsberufe gestärkt werden und einmal jährlich stattfinden.

     2. Mittelbare Ziele

  • Steigerung der Attraktivität des Standortes DO- Hombruch 
  • Stärkung des Einzelhandels, des Handwerks, der Dienstleistungsbetriebe 
  • Stärkung der Ausbildungsbetriebe und deren Netzwerke
  • Verdichtung bereits bestehender Netzwerke (Stadtbezirk, unternehmerisch Tätiger, Schulen, TU Dortmund, Vertiefung der Kooperationen mit den Einrichtungen und Institutionen)

     3. Langfristige Ziele

  • Netzwerkbildung zwischen Ausbildungsbetrieben, Auszubildenden, Ausbildung suchenden, (öffentlichen) Einrichtungen und Institutionen in Sachen Ausbildung, Ausbildungskompetenz, Weiterbildung und Fachkräfteausbildung
  • Die Möglichkeit, durch das Jahresprogramm eine effektive und auch modifizierbare Möglichkeit zu bieten, auf konkrete Bedürfnisse der einzelnen Interessengruppen einzugehen.
  • Zielgruppen (Schulen, Hochschulen, Personen die umschulen wollen, etc.) haben die Möglichkeit, das HF, Mitglieder des HF, Kooperationsbetriebe und seine Kooperationspartner (Einrichtungen, Institutionen) vor Ort kennen zu lernen.

Weitere Informationen:

Durch den demografischen Wandel sind die Ausbildungszahlen rückläufig. Dies ist auch in Hombruch und Umgebung zu spüren. „Daher ist es für unsere Mitglieder wichtig, mit dieser Initiative die Attraktivität einer Ausbildung vor Ort ganz praktisch und hautnah erlebbar zu machen“, sagt Heinz-Herbert Dustmann, der Vorstandsvorsitzende des Hombruch-Forums. […] .

 

Für Rückfragen erreichen Sie …
… uns unter 0231/ 71 00 - 213. Ihr Ansprechpartnerin ist Claudia Hiddemann-Holthoff. Ich freue mich auf Ihren Anruf!