Weihnachtsbastelaktion HF

Sterne aus Butterbrottüten, Engel aus Kartonage Papier. Auch Lichtertüten gab es im Einzelfall und selbstverständlich viel Glitzer.

Am Samstag, 2. Dezember 2017, von 11.00 bis 13.30 Uhr hatte die lange Wartezeit bis Weihnachten bereits am ersten Samstag im Dezember sein Highlight in der Hombrucher City für Sie parat. Wie im letzten Jahr bot die beliebte Weihnachtsbastelaktion in der Küster-Passage an der Harkortstraße 64 (direkt neben Akzente Leonardo) eine Menge kreative vorweihnachtliche Freude. In diesem Zeitraum konnten Kinder ab fünf Jahren nach Herzenslust basteln. Bei jüngeren Menschen haben einfach die Eltern etwas mehr geholfen.

Neben dem Fachgeschäft „Mc Günstig Creativ-und Schnäppchenmarkt“ luden das Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch und das Hombruch-Forum (HF) zu dem Bastel-Event ein. Organisiert wurde das Event vom HF-Ausschuss „Herbst & Winter“ unter Leitung der Ausschussvorsitzenden Dorothea Orefice. Eine Kinderbetreuung war bei diesem Angebot nicht möglich. Mütter wie Väter haben ihre Kinder bei der Bastelaktion begleitet.

Foto: Claudia Hiddemann-Holthoff (Hombruch-Forum)

Metin Kural vom Mc Günstig Creativ-und Schnäppchenmarkt stellte einen großen Stapel Bastelmaterial zur Verfügung. Nicht nur auf die Gutscheine zum Schmücken der Weihnachtsbäume für den 28.12.17 am Brunnen in Hombruch hatte er je Gutschein 30 Euro draufgelegt, sondern auch bei der Bastelaktion 5 % Rabatt gegeben, um die Projekte positiv zu unterstützen.
„Von unserer Seite ganz herzlichen Dank für eine so gute und positive Unterstützung“, erklärt Heinz- Herbert Dustmann, Vorstandsvorsitzender des Hombruch-Forum e.V. „Damit steht der vorweihnachtlichen Zeit nichts mehr im Wege“.

 Aus Butterbrotpapier und zweiseitig bedrucktem Kartonage Papier wurden große Weihnachtssterne und Engel gebastelt - der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Diese haben die Kinder voll ausgeschöpft.

Foto: Claudia Hiddemann-Holthoff (Hombruch-Forum)

Wer mochte, konnte zum Abschluss sein Werk mit einer ordentlichen Prise Glitzer abrunden. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dass diese Aktion die Kinder motivieren konnte, selbst wieder mehr zu basteln. Das ist in unserer digitalen Welt oft nicht mehr selbstverständlich. Die Bastelaktion sollte auf jeden Fall die Kreativität von Kindern fördern,“ ist Metin Kural überzeugt.

Für Traditionalisten unter den jungen Bastlerinnen und Bastlern standen übrigens auch noch vereinzelt die Lichtertüten aus den Vorjahren bereit, die mit Stanzformen und Stempeln festlich gestaltet werden konnten. Ob Elche oder Sternchen – es gab sehr viele ansprechende Motive. Gerne wurden auch die Finger eingesetzt, um sich mit den eigenen Fingerabdrücken zu verewigen.

Weihnachtlich war auch die Musik, die live von einer jungen Gitarrengruppe präsentiert wurde.

Foto: Claudia Hiddemann-Holthoff (Hombruch-Forum)

Einen herzlichen Dank an die drei jungen Männer, die ihre Gitarren klingen ließen.