Hombruch wird „karibisch“

Nach dem Erfolg der fünften Karibikveranstaltung „Hombruch karibisch“ 2016 ist das „Street Beach Gefühl“ aus dem Veranstaltungskalender Dortmund-Hombruch gar nicht mehr wegzudenken. So geht "Hombruch karibisch" vom 3. bis 6. August in die sechste Auflage.

 Von links nach rechts: Ulrich Steinmann, Hans Semmler, Silvia Hollmann- Schiek, Heinz-Herbert Dustmann, Claudia Hiddemann-Holthoff, Bettina Kiwitt, kniend Tobias Hölper. (Foto: Bernd Holthoff/ Hombruch-Forum e.V.)

Die vom Hombruch-Forum e.V. ins Leben gerufene, sonnige Veranstaltung wird im August wieder den Strand auf den Marktplatz zaubern und Palmen, Sand und Meer in die Hombrucher City holen. „Hombruch karibisch“ schafft in diesen Tagen definitiv ein Urlaubsgefühl für Groß und Klein. "Wer nicht in den Urlaub gefahren ist, kann bei „Hombruch karibisch“ einfach mal abspannen", erklärt Heinz-Herbert-Dustmann vom Hombruch-Forum e.V. (HF). „Durch das große innovative Veranstalterprogramm bekommen wir seit sechs Jahren jährlich etwas völlig Neues nach Hombruch. Es ist uns gelungen, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern ein Stück Erholung in unserem lukrativen Vorort Hombruch zu etablieren." Der bekannte Dortmunder Unternehmer ist fest davon überzeugt, dass die sechste Auflage erneut ein großer Erfolg werden wird.

„Hombruch karibisch ist ein ausgesprochen gelungenes Veranstaltungsformat. Daher unterstützen wir unseren langjährigen Kooperationspartner, das Hombruch-Forum, selbstverständlich gern bei der Ausrichtung“, sagt Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG.

Veranstaltet wird das Fest von der Beach Projekt Veranstaltungs-GmbH in Kooperation mit dem Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch und Hombruch-Forum e.V. als Partner des Festes. „Wer träumt nicht von einer bequemen Liege, die Füße im Sand versunken, unter tropischen Palmen, mit einem fruchtigen Cocktail in der Hand und karibischen Klängen, die das perfekte Urlaubsgefühl abrunden? All das und vieles mehr verspricht die sechste Ausgabe von „Hombruch karibisch“ 2017“, erklärt Tobias Hölper, Geschäftsführer der Beach Projekt Veranstaltungs-GmbH.Das Wichtigste vorweg: Der Eintritt ist wie bei allen Hombrucher Festen kostenfrei.

Traditionelle Eröffnung durch Bezirksbürgermeister Hans Semmler

Trotz Palmen bleibt es traditionell. Am 3. August 2017 wird der Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler die Standparty am Donnerstag, den 3. August um 18:00 Uhr mit dem Fassanstrich eröffnen und den Startschuss für vier Tage Karibik geben. Mit an Bord des Urlaubsschiffes gehen sein Stellvertreter Ulrich Steinmann und ein Vertreter des Hombruch-Forum Forum e. V., um die örtliche Urlaubsreise zu starten.

Volles Programm bei Palmen, Liegestühlen und großer Sandfläche

Der Geschäftsführer Tobias Hölper, das Urgestein von „Hombruch karibisch“, freut sich und ist sich sicher: „Bei „Hombruch karibisch“ ist für jeden etwas dabei.“ Wie der Veranstalter schon verspricht, wird der Strand in Hombruch neben karibischen Rhythmen und leckeren Cocktails ein vielseitiges Rahmenprogramm anbieten.

Für alle Gourmets wird am Donnerstag um 17:00 Uhr angeboten, Rum in den verschiedensten Varianten zu kosten. „Der Andrang wird groß sein“ ist der Geschäftsführer Tobias Hölper überzeugt. „Probieren und genießen Sie an unserer Cocktailbar zehn karibische Rumsorten und melden Sie sich schon vorab per E-Mail an: kontakt@beachprojekt.de .“

Ebenso wird es auch ein Programm für kleine Gäste geben, die täglich das Urlaubsparadies genießen können. Neben Sandburgenbauen wird es möglich sein, sich auch an den verschiedenen Bastel- und Spielangeboten zu erfreuen. „Unser Geheimtipp“ verrät der Veranstalter „ist die Schatzsuche am Samstag um 13:00 Uhr.“ Die Schnitzeljagd wird kleine Piratinnen und Piraten in das aufregende Karibikgefühl eintauchen lassen.

 "Hombruch karibisch" Archivfoto 2016 (Foto: Peter Otworowski/ Hombruch-Forum)

Auch für die sportlichen Hombrucherinnen und Hombrucher ist etwas dabei. Am Sonntag, den 6. August wird ab 12:00 Uhr ein Beachvolleyball-Turnier angeboten, zu dem Besucherinnen und Besucher sich zusammen mit Ihren Freunden anmelden können. Im Mittelpunkt steht dabei der Wettbewerb, sich mit anderen Teams sportlich zu messen und den Sieger auszumachen. Die Teilnahme am Turnier ist kostenlos.  Anmeldungen können per E-Mail direkt mit dem Namen des Teams an kontakt@beachprojekt.de gerichtet werden.

Mit an Bord des karibischen Schiffes wird das plüschige Känguru Maskottchen BIG-Jack seine Reise antreten. Das blaue Beuteltier, welches normal nur in Australien beheimatet ist, wird am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 16 Uhr an der Hombrucher Karibik stranden und nicht nur Kinder glücklich machen. Auch das BIG-Glücksrad wird sich wieder drehen.

Live-Musik an vier Tagen

Wie jedes Jahr wird es auch in diesem Jahr verschiedene Live-Acts geben. An vier Tagen des Festivals werden Sie musikalisch in die ultimative Urlaubsstimmung versetzt. Schon am Donnerstagnachmittag, 3. August, ab 16:00 Uhr wird die „Furumba Band“ mit rhythmischen Partyklängen in die Karibik eintauchen und die Besucherinnen und Besucher in Partylaune versetzen. Die "Furumba Band" spielt an allen 4 Tagen, mit einer großen Facette, karibischer Musik. Neben Steel Drum gibt es Samba, Reggae, Forró, Baião, Xote, und Maracatu. Damit ist das karibische Feeling vorprogrammiert. Ab 18:30 Uhr laden die „Los Rumberos“ zum Mittanzen auf der Karibik-Party ein.

Am Freitag, 4. August erwartet die Besucherinnen und Besucher ab 16:00 Uhr wieder die „Furumba Band“, um die Hombrucher City musikalisch mit den karibischen Rhythmen durch den Tag zu begleiten.  Ab 18:00 Uhr tritt die Band „Latino Total“ auf und wird Gäste mit ihren lateinamerikanischen Sounds mitreißen und ein sonniges Wochenende einstimmen.

Auch der Samstag beginnt musikalisch. Schon tagsüber wird die „Furumba Band“ mit ihren einzigartigen Rhythmen zum Entspannen und Tanzen verleiten. Das Abendprogramm wird ab 18 Uhr mit „Los Rumberos“ die Stimmung für eine lange Partynacht in der Hombrucher Karibik einläuten.

Über Nacht wird der Hombrucher Marktplatz zur karibischen Wohlfühloase. Auch in diesem Jahr soll „Hombruch karibisch“ vom 3. bis zum 6. August Urlaubsgefühle direkt vor der Haustür wecken.

"Hombruch karibisch" Archivfoto 2016 (Foto: Peter Otworowski/ Hombruch-Forum)